Umweltphilosophie

» Umweltphilosophie Westermann Druck

Ziel der Geschäftspolitik der westermann druck GmbH ist es, Papiere einzusetzen, deren Holzeintrag aus verantwortungsvoller Waldbewirtschaftung stammt. Dieses soll unabhängig zertifiziert sein nach den Richtlinien des Forest Stewardship Council®. Die Geschäftsführung verantwortet dieses und ist bestrebt die Anforderungen der Materialkettenzertifizierung im Bereich der Holzfaserprodukte (Papiere) einzuhalten. Dies wird periodisch geprüft.

Die dafür notwendigen Ressourcen werden zur Verfügung gestellt.

Insbesondere ist die westermann druck GmbH laufend bemüht, die verwendeten Rohstoffquellen zu identifizieren und auf Konformität mit den Kriterien des Forest Stewardship Council® zu überprüfen. Wir sehen es als unsere Verpflichtung an, den Einkauf von Rohmaterial aus umstrittenen Quellen zu vermeiden. In Zusammenarbeit und Kontakt mit unseren Lieferanten geht es uns darum insbesondere Papiere aus folgenden Quellen zu vermeiden:

  • illegal geerntetes Holz
  • genetisch verändertes Holz
  • Holz, das aus besonders schützenswerten Wäldern stammt
  • Holz, das aus Wäldern stammt, in deren Umfeld ernsthafte soziale Konflikte bestehen.
Sollte der westermann druck GmbH zur Kenntnis kommen, dass Rohstoff aus einer solchen Quelle ihr angeboten wird, werden geeignete Handlungsmaßnahmen ergriffen, von solchen Angeboten Abstand zu nehmen. Die westermann druck GmbH ist laufend bemüht, die verwendeten Rohstoff-Quellen zu identifizieren und auf ihre Konformität mit dem FSC®-Standards zu prüfen.

Die westermann druck GmbH hat mit Herrn Thomas Baumgarten eine Kontaktperson benannt, die sich um die kontinuierliche Umsetzung und Weiterentwicklung des beschriebenen Vorgehens bemüht.

Für mehr Informationen gehen Sie auf:
www.fsc-deutschland.de
www.pefc.de


Logo Print gepüft